Zurück zur Blog-Startseite

Was ist eine Mind Map und warum du eine brauchst

blog image

Was ist eine Mind Map und warum du eine brauchst

image

Mindmapping-Tools werden von Produktivitätshackern immer häufiger nachgefragt. Dank der geringen Lernkurve und der effektiven Visualisierung abstrakter Ideen taucht die Mind Map nach und nach auf den Covern verschiedener Bestseller-Bücher auf.

Um Mindmapping geheim zu halten und den Weg für überteuerte Produkte zu ebnen, haben einige Vermarkter absichtlich Verwirrung gestiftet. Was damit einhergeht, ist die Wut von misshandelten Nutzern, die ausriefen: „Mind Map ist ein Betrug“, „Warum Mind Map nutzlos ist“.

Heute werden wir all diese Mythen auf einfache und klare Art und Weise entlarven. Wenn du im Detail erfahren möchtest, wie du eine schöne Mind Map erstellen kannst, siehst du dir unsere praktische Mind Map-Anleitung an.


Was ist jedoch eine Mindmap? Die kurze Antwort lautet: Eine Mind Map ist ein Baumdiagramm, das dir hilft, Ideen festzuhalten.

Das Folgende ist eine lange Geschichte.

Was ist eine Mindmap

Die Begriffe Mind Map und Mind Mapping wurden von Tony Buzan erstellt, der sich von den Gedächtnistechniken der alten Griechen inspirieren ließ. Die Griechen nutzten Assoziationen und Vorstellungskraft, um neue Informationen mit dem vorhandenen Gedächtnis zu verknüpfen und so das Gehirn anzuregen, sich die Details genau zu merken. Viele große Denker der Geschichte, vor allem Da Vinci, benutzten oft Grafiken, Codes und Links in seinen Notizen.

Buzan betonte, dass eine grafische Denkweise der Kern des Mind Mapping ist. Um seine Theorie zu vervollständigen, förderte er außerdem spitz zulaufende Linien, farbige Zweige und vieles mehr, um Nervenzellen zu imitieren.

Aber wenn du woanders hinschaust, wirst du feststellen, dass viele Menschen von Mind Maps profitieren, indem sie sie einfach beiläufig verwenden. Mind Maps sind im Wesentlichen visuelle Denkwerkzeuge, die Informationen visuell organisieren.

Im engeren Sinne ist eine Mind Map eine Art Baumdiagramm, bei dem der Titel in der Mitte steht und die Knoten sowohl horizontal als auch vertikal erweitert werden.

In einem Satz: Die Mind Map ist nur ein Baumdiagramm.

image

Warum verwenden wir Mind Maps?

Um den Kern des Problems schneller zu finden

Die Gedanken in deinem Kopf, die ungeordnet und mehrdeutig sind, werden durch visuelle Elemente in Mindmaps greifbar dargestellt. Mit den visualisierten Ideen kannst du Durchbrüche viel schneller finden. Das menschliche Gehirn bevorzugt stets visuelle und geordnete Informationen.

image

Um das Gesamtbild zu sehen

Da sich die Mind Map in alle Richtungen erstreckt, enthält sie auf gleichem Raum mehr Informationen als eine Gliederung. Du kannst das Gesamtbild der Wissenslandkarte auf einen Blick erhalten.

image

Um das Gedächtnis und die Fähigkeit zum logischen Denken zu verbessern

In einer Studie haben Forscher herausgefunden, dass Mindmaps das Erinnerungsvermögen der Teilnehmer um 10-15% steigern können!

Um Missverständnissen vorzubeugen: Es ist der Prozess des Bearbeitens und Organisierens von Ideen, der das menschliche Gehirn zwingt, die Informationen zu konsolidieren. Das Lesen fertiger Mindmaps ist nicht hilfreich, da es sich dabei nur um passives Lernen handelt.

Den Mechanismus des Handzeichnens kannst du in einem anderen Blogbeitrag nachlesen: Entmystifizierung des Krieges zwischen handgezeichneten Mind Maps und digitalen Mind Maps. Wenn du mehr über wissenschaftlich unterstützte umsetzbare Studienhacks erfahren möchtest, kannst du Top 15 praktikable Lernhacks und die Wissenschaft dahinter nachlesen.

Was wir mit Mind Maps tun können

Alle Szenarien! Solange die Informationen chaotisch und unübersichtlich sind. Um nur einige zu nennen: Zeitmanagement, Brainstorming, Gliederung der Präsentation, Sitzungszusammenfassung, Buchzusammenfassung usw. sind alles geeignete Situationen.

Wenn alle Knoten in einer Mind Map ein Haufen von Informationen sind, könnte das Diagramm zu unübersichtlich sein. Ein Kompromiss besteht darin, die ersten beiden Knotenebenen in kurzen Worten zu halten und die Detailinformationen in den unteren Ebenen oder sogar in den Notizen eingeben. 

Zurück zu den Anwendungsfällen, hier sind einige von ihnen:

Lesenotizen

Erstell eine Mind Map, während oder nachdem du ein Buch liest. Besonders wenn das Buch geschlossen ist, hilft der Prozess des Handzeichnens dabei, Informationen in deinem Gedächtnis festzuhalten. Es funktioniert genauso wie das handschriftliche Mitschreiben in Vorlesungen.

image

image

Geschäftsprojektplan

Mit einer großen Auswahl an visuellen Elementen kannst du das gesamte Projekt Ebene für Ebene in einer Mind Map visualisieren. Nochmals: ein besserer Überblick.

image

Zeitmanagement

Wenn es um den Umfang und die Menge der Aufgaben geht, kannst du die GTD-Aufgabenquadranten verwenden, um sie zu ordnen. Ordne die Aufgaben je nach Wichtigkeit und Dringlichkeit in vier Quadranten ein. Dann kannst du schnell die dringenden und wesentlichen Aufgaben priorisieren.

image

Problemlösung

Fischgräte ist eine ausgezeichnete Wahl für die Analyse von Ursachen und Wirkungen. Die Matrix ist die beste Lösung beim Sortieren von Hinweisen in mehr als zwei Dimensionen.

image

Verbesserung der Effizienz von Sitzungen

Die meisten Sitzungen sind einfach nur langwierig und ineffizient. Meetings während der Bearbeitung von Mindmaps verankern den Fokus der Teilnehmer. Es spart auch später Zeit, da du dir keine Zeit für Besprechungsnotizen nehmen musst.

image

Was Mindmaps nicht können

Die obigen Beispiele zeigen, wozu Mind Maps in der Regel beitragen können, aber sie kann nicht alles tun.

Stimulierung der Zusammenarbeit von linker und rechter Gehirnhälfte

Der größte Mythos und zugleich der ärgerlichste, der viele Nutzer von der Idee des Mindmapping abhält. Leider hat eine Studie bewiesen, dass auch die Theorie der linken und rechten Gehirnhälfte ein Mythos ist. Unser Gehirn bevorzugt bei keiner Aufgabe eine Seite gegenüber der anderen. Ohne Stimulation arbeiten sie zusammen. Die Erstellung von Mindmaps verbessert also nicht den Stimulus, schadet aber auch nicht.

Okay, oben findest du unsere Definition und Beispiele für die Verwendung von Mind Maps.

Was ist deiner Meinung nach die Definition einer Mind Map? Wie verwendest du normalerweise eine Mind Map? Twittere uns, wenn dir etwas einfällt!

blog image
Anna
Nov 21, 2022
We use cookies to provide, improve, and promote our service. We do not leak or sell the collected data to third parties. By continuing, you consent to our Privacy Policy.